Menu

Reden wir über Löhne, verhindern wir Lohndiskriminierung!

zeigdeinenlohn.ch ist ein Projekt der kantonalen Gewerkschaftsbünde in Zürich und Schaffhausen und wird von folgenden Organisationen unterstützt:

2018 ist das Jahr der Lohngleichheit. In der Privatwirtschaft verdienen Frauen noch immer rund 20% weniger als Männer. Politisch tut sich allerdings wenig, um diese Ungleichheit zu beseitigen; Vorlagen zu Lohngleichheit werden verwässert. Unsere Geduld ist am Ende!

Die Gewerkschaften aus Zürich und Schaffhausen sind der Ansicht, dass es jetzt einen Kulturwandel braucht: Wir müssen endlich über Löhne reden. Lohntransparenz ist ein einfacher und effizienter Weg, um Lohndiskriminierung zu verhindern. Erst wenn wir offen über unseren Lohn reden, wissen wir nämlich, ob unser Lohn im Vergleich zu dem unserer Kolleg*innen fair und angemessen ist.

Deswegen lancieren die Gewerkschaften aus Zürich und Schaffhausen die Plattform „zeigdeinenlohn.ch“. Sie ist der Startschuss für eine neue Gesprächskultur über Löhne.
Hier tragen sich Menschen jeden Alters und Geschlecht aus allen Branchen mit ihrem Namen, Foto und Lohn ein. So zeigen sie, dass sie bereit sind, dass Lohntabu zu brechen und Lohndiskriminierung zu verhindern.

Bei „zeigdeinenlohn.ch“ geht es darum, dass wir über unsere Löhne sprechen; darum den eigenen Lohn offen zu legen. Wir prüfen die Beiträge vor Publikation auf ihre Plausibilität. Wir verlangen, dass sämtliche TeilnehmerInnen mit einem Bild, auf dem sie erkennbar sind (keine Katzenfotos...), mit ihrem Namen und Lohn hinstehen. Im Zweifelsfall verzichten wir auf die Publikation. Wir erheben aber weder den Anspruch auf statistische Repräsentativität noch übernehmen wie die Haftung für die Korrektheit der Einträge.

Diese Plattform wird unterstützt von: